22.01.16 - 18:01

Warnung vor extremer Glätte: Streudienste unterwegs

Streuwagen sind seit dem späten Nachmittag im Kreis Coesfeld unterwegs. Der Grund ist die Warnung vor gefrierendem Regen und Blitzeis heute Abend. Die Streudienste brauchen einen gewissen Vorlauf, um alle wichtigen Straßen rechtzeitig gestreut zu haben. Der Kreisbauhof zum Beispiel plant für seine Tour gut 3 Stunden ein. Erst loszufahren, wenn der erste Regen fällt, wäre also zu spät. Auf dem kalten Boden gefriert der Regen sofort. Die amtliche Warnung vor extremer Glätte gilt für den Kreis Coesfeld von heute Abend 19 Uhr bis morgen Früh 6:00 Uhr.

 
 
 

Die letzten 3 Hits:

 
 

Der beste Musik-Mix!

 

Kontakt: E-Mail/Telefon

 

Online-Tiersuchbörse

 

Radio-Facebook-Seite

 
 

Polizei & Radio-Aktion

 

Online Gutschein Shop

 

Tickets für Sie!

 

Ihr Radio-Koch

 

Veranstaltungshinweise

 

Infos aus der Redaktion

 

Sendefrequenzen

 

- jeden Mittwoch neu -