12.01.17 - 06:41

Einbrüche an Schulen im Kreis häufen sich - Kameras könnten abschrecken

Schon wieder hat es mehrere Einbrüche in Kindergärten und Schulen im Kreis Coesfeld gegeben - in den jüngsten Fällen in Lüdinghausen und Olfen. Das facht die Pläne für Videokameras neu an. Konkret ist es jetzt in Olfen.  
Die Stadt will die Wolfhelm-Gesamtschule und die Wieschhofgrundschule durch Kameras künftig besser schützen. Der letzte Einbruch in die Grundschule ist gerade einmal 24 Stunden her. Gestohlen haben die Einrecher zwar nichts, aber Fenster und Türen beschädigt. Kameras sollen künftig Einbrecher abschrecken -  aber auch Schmierereien oder andere Formen blinder Zerstörungswut eindämmen. Oft stecken gelangweilte Jugendliche dahinter. Für sie will die Stadt mit der geplanten neuen Skateranlage und einem Soccerfeld im Steversportpark erstmal Alternativen schaffen. Die Kameras sind dann der zweite Schritt. Alles soll in diesem Jahr anlaufen. Der Kreis Coesfeld überlegt nach mehreren Einbrüchen in Berufsschulen ebenfalls, das Sicherheitskonzept auszuweiten.

 
 
 

Die letzten 3 Hits:

 
 

Samstag & Sonntag

 

Der beste Musik-Mix!

 

Kontakt: E-Mail/Telefon

 

Online-Tiersuchbörse

 

Radio-Facebook-Seite

 
 

Polizei & Radio-Aktion

 

Online Gutschein Shop

 

Tickets für Sie!

 

Ihr Radio-Koch

 

Veranstaltungshinweise

 

Infos aus der Redaktion

 

Sendefrequenzen

 

- jeden Mittwoch neu -