17.02.17 - 10:30

Lebendige Stever in Senden - erste Arbeiten starten im Sommer

In vielen Orten im Kreis sollen Flüsse künftig wieder natürlicher fließen und zugänglicher für uns sein. In Senden treibt die Gemeinde das Projekt "Lebendige Stever" voran. Im Sommer starten erste Arbeiten  im Bereich der "Lebenshilfe" an der Steverstraße. Hier verlegt die Gemeinde einen Regenwasserkanal. Das ist nötig, weil der Fluss Stever künftig mehr Platz bekommt, um sich auszubreiten. Die Gemeinde lässt dazu die Uferböschung abflachen. Außerdem führt künftig eine Rampe zu einer Plattform am Wasser. Hier können Sendener und Besucher sitzen und den Blick über das Wasser genießen. Weitere Projekt-Bausteine sind in den kommenden 2 Jahren vorgesehen.

 
 
 

Die letzten 3 Hits:

 
 

Der beste Musik-Mix!

 

Kontakt: E-Mail/Telefon

 

Online-Tiersuchbörse

 

Radio-Facebook-Seite

 
 

Polizei & Radio-Aktion

 

Online Gutschein Shop

 

Tickets für Sie!

 

Ihr Radio-Koch

 

Veranstaltungshinweise

 

Infos aus der Redaktion

 

Sendefrequenzen

 

- jeden Mittwoch neu -